Geschichte

Die Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen wurde am 13.08.1993 im Nachgang des 100-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war sie neben der Jugendfeuerwehr Burgdorf die 2. Jugendfeuerwehr im Stadtgebiet. Die Leitung wurde von den aktiven Feuerwehrkameraden Heinrich Schlumbohm, als Jugendwart, und Andreas Buchholz, als dessen Stellvertreter, übernommen. Die 10 Gründungsmitglieder (9 Jungen und 1 Mädchen) kamen alle aus dem Ortsteil Ramlingen, erst später gesellten sich auch Jugendliche aus Ehlershausen dazu. Schnell wuchs die Gruppe auf 15 Personen an.

Der Dienst gestaltete sich anfangs eher spielerisch, doch je länger die Ausbilder dabei waren, desto technischer wurde der Dienst. Aber auch Unterhaltung und Belustigung kamen nie zu kurz. So wurde an Leistungsmärschen von anderen Jugendfeuerwehren und an den Maispielen der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Isernhagen und der Städte Burgdorf und Burgwedel teilgenommen, Pfingstzeltlager durchgeführt, ins Schwimmbad gefahren, Fußball gespielt, ins Kino gefahren, Video gesehen, Pizza gebacken und vieles mehr.

Im Jahr 1995 erhielten die Ausbilder weibliche Unterstützung von Denise Lau als Betreuerin.

Dank der Spenden von Frau Hupe, Frau Gorsnie, der Volksbank Burgdorf-Celle e.G. (jetzt Hannoversche Volksbank) und unserer Aktiven konnten wir schon im Frühjahr Sweatshirts mit unserem Logo unser Eigen nennen.

Nach langem Üben unter der Aufsicht von Andreas Buchholz war das erste wichtige Ereignis für unsere Jugendfeuerwehr das Erreichen der Leistungsspange am 10.09.1995. Ein Großteil der Gründungsmitglieder erhielt an dem Tag in Mellendorf (Gemeinde Wedemark) diese Auszeichnung:

Ingo Asseburg, Dennis-Frederik Heuer, Alexander Hupe, Mathias Klinge, Martin Könecke, Boris Streit, Tanja Wöhler, Thomas Wöhler und Timo Wöhler.

Im Oktober 1995 haben uns dann die ersten Mitglieder in Richtung der aktiven Abteilung verlassen:

Ingo Asseburg, Dennis-Frederik Heuer, Alexander Hupe, Martin Könecke, Boris Streit und Thomas Wöhler.

Aber die Abwesenheit währte nicht lange, denn kaum hatten diese den Grundlehrgang für die aktive Abteilung absolviert, kamen einige auch schon als Betreuer zurück.

 

Zu unserem 5-jährigen Jubiläum fühlten wir uns dann auch in der Lage, mit tatkräftiger Unterstützung der aktiven Kameraden, am 13.06.1998 unseren ersten eigenen Leistungsmarsch auf die Beine zu stellen. An diesem nahmen 16 Jugendfeuerwehren teil, darunter eine aus Klein Mühlingen (Gemeinde Calbe/Saale, Sachsen-Anhalt), der Partnergemeinde von Ramlingen-Ehlershausen, eine aus Übach-Palenberg (Landkreis Heinsberg, Nordrheinwestfalen) und wir selbst. Aber den Heimvorteil konnten wir nicht nutzen, denn Sieger wurde die Jugendfeuerwehr aus Dollbergen (Gemeinde Uetze) und wir belegten nur den 6. Platz.

Auch der Naturschutz kam bei unserem Wirken nicht zu kurz, so wurde z.B. am 01.04.2000 im Ortsteil Ramlingen, in Zusammenarbeit mit der ortansässigen Jägerschaft, eine Schutzhecke gepflanzt, oder die Bewässerung für die zwischen den Ortsteilen von den Schülern der Waldschule Ehlershausen und dem BUND gepflanzten Obstbäume übernommen.

Am 03.06.2000 richteten wir dann selbst die oben bereits angesprochenen Maispiele der Gemeinden Burgdorf, Burgwedel und Isernhagen aus, wieder unter tatkräftiger Unterstützung durch die aktiven Kameraden. Diesmal gelang es uns sogar den Heimvorteil zu nutzen und den ersten Platz zu erringen. Schade nur, dass der größte Pokal den wir bekommen haben ein Wanderpokal ist, der zu den nächsten Spielen wieder abgegeben werden muss.

Durch die großzügigen Spenden des "Düt un Dat"-Kreises, einiger privater Sponsoren und der aktiven Wehr war es uns möglich im März 2003 eine Mannschaftszelt der Firma Lanco aus Hannover zu erwerben. Damit konnte Heinrich Schlumbohm der JF einen langersehnten Wunsch erfüllen, das erste eigene Zelt steht uns für Zeltlager und andere Aktionen zur Verfügung. 

Im Jahr 2003 feierten wir unser 10-jähriges Jubiläum. Am 13.08. wäre der eigentliche Geburtstag unserer Jugendwehr, aber aus organisatorischen Gründen (wir wollten mit dem Musikzug gemeinsam an einem Wochenende feiern) wurde unsere Feier auf den 21.06.2003 vorverlegt. Gemeinsam mit 14 weiteren Jugendfeuerwehren der Städte/Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Lehrte und Uetze feierten wir unser Jubiläum mit einem Spiel-ohne-Grenzen.

Im Jahr 2004 hat Dennis-Frederik Heuer dann den Posten des Jugendfeuerwehrwartes übernommen und versucht mit einem jungen Team von Betreuern nun die Arbeit fortzusetzen, die Heinrich Schlumbohm vor über 10 Jahren begonnen hat.

Im Jahr 2011 kam es zum erneuten Wechsel in der Führungsposition. Dennis-Frederik Heuer gab den Posten an Andreas Maschigefski ab.

In den folgenden Jahren wurde die Patenschaft zur Kinder- und Jugendfeuerwehr Kleinmühlingen weiter ausgebaut. So wird sich bis heute min. jährlich zu einem Zeltlager o.Ä. getroffen.


Im Jahr 2013 feierten wir unser 20 jähriges Jubiläum im Schatten des 100 jährigen Jubiläum des Musikzuges.